Neubau / Renovierung der Hauptterrasse 2015

Bereits 2014 gab es einige Planken auf der Hauptterrasse auszubessern und im Frühjahr häuften sich die defekten Stellen. Anfangs versuchten wir auszubessern, doch anläßlich einer größeren, zu ersetzenden Fläche und immer mehr Stellen, in die man regelrecht "einbrach" entschlossen wir uns auch den Unterbau genauer in Augenschein zu nehmen.

 

 

 

Nachdem die ersten Planken entfernt waren, bestätigten sich unsere Befürchtungen: Auch die Tragbalken der Unterkonstruktion waren morsch und durchgefault.

Der Check auf der anderen Terrassenseite fiel genauso katastrophal aus: Also kompletter Neubau der Hauptterrasse. Der Verbindungsweg zwischen der Terrasse und dem Patio sah auch nicht besser aus.

Nachdem das Material berechnet, bestellt und geliefert war (für eine Fläche von gut 80 qm!), begannen wir zuerst im linken Bereich mit dem Abbau der alten Terrasse. Tisch, Stühle, Pflanzen - alles wurde nach rechts geschoben, die Liegestühle auf dem Deck aufgestellt.

Zuerst wurden die alten Planken abgeschraubt, danach wurden alle Tragbalken (die in Haltern einbetoniert waren) entfernt und die Fläche eingeebnet.

Nachdem die rechte Seite erneuert war, wurden die Lounge-Möbel auf den fertigen Teil verfrachtet und der Loungebereich ebenfalls komplett demontiert, danach dort die neuen Tragbalken gesetzt und beplankt.

Auf der linken Seite die gleiche Prozedur: Zuerst die alten Planken abschrauben, danach die maroden Tragbalken entfernen, alles einebnen und dann der komplette Neuaufbau, also Tragbalken setzen und beplanken ......

 

Es sollte noch erwähnt werden, dass natürlich sowohl die neuen Tragbalken, wie auch die neuen Planken vor der Verarbeitung alle erst noch allseits mit Lasur eingelassen wurden. Außerdem wurden diesmal - anders als bei der ersten Terrasse zusätzlich Abstandshalter zwischen Balken und Planken mit verschraubt für eine bessere Belüftung.

Die Terrasse war nun fertig, es blieb noch der Weg von der Terrasse, der zwischen dem Teichufer und dem Zen-Feld zum Patio führt. Den gewundenen Weg haben wir etwas "aufgelockert" mit einer kleinen Holzbrücke.

Hier der Blick in der Gegenrichtung vom Patio über die Brücke zur Terrasse

Für das letzte Stück des Weges vom Ende der Brücke bis zum Patio mit seinem Holzboden haben wir uns jetzt für Pflaster mit groben Fugen entschieden. Dadurch entfällt die vorherige "Stufe" vom Weg zum Patio und hebt alles auf eine Ebene.

Tiere im Garten

 

... neben unserem Hund Balou gehören einfach dazu und die schönsten Schnappschüsse finden sich in der Galerie "Tiere im Garten"

Balou 1.Mai 2013
Unser Eisvogel 2014
Patio renoviert 2014
Frühjahrsmüdigkeit auf 4 Pfoten
Patio renoviert 2014
Erweiterte Outdoorküche im Patio 2015