Neue Wegführung / Erneuerung Treppe Terrasse in den Toscanagarten

Im Sommer 2011 zeigte die Holztreppe, die von der Terrasse in den Toscanagarten führte schon starke Ermüdungserscheinungen. Kein Wunder stammte sie ja aus den ersten Tagen, als wir mit der Gartengestaltung begannen. Ursprünglich ein Teil der Bautreppe im Haus hatten wir sie - als Provisorium gedacht - hier als Abgang zweckentfremdet. Zwar regelmäßig mit Lasur eingelassen, aber auch mehrfach im Zuge der Gestaltung abmontiert und wieder neu angepasst bzw. repariert, war dann Ende August einfach Schluss und die erste/n Stufe/n gaben einfach ihren Geist auf. Aus der Planung wurde das Projekt "neue Treppe". Aber wir wären nicht wir, wenn wir sie nur einfach durch eine neue stabile Treppe ersetzt hätten, die Wegführung sollte gleich mit optimiert werden.

Eine neue - geschwungene - Wegführung wurde festgelegt: Der Abgang sollte seitlich verlegt direkt neben dem Rankgitter der Pergola mit der ersten Stufe beginnen, nach einer weiteren Stufe und einer kleinen "Plattform" dann nach rechts abbiegend in weiteren Stufen hinunter in den Toscanagarten führen. Anstelle der bisherigen Treppe sollte ein bepflanztes Beet in 2 Stufen entstehen bzw. die Trockenmauer des Hochbeetes fortgesetzt werden. Als erster Schritt wurde die alte Holztreppe abgebaut und die Wangen entfernt. Zur Sicherung wurde schon einmal ein Tomatenkasten an die obere Kante gestellt .........

Hier sollte die erste Stufe von der Terrasse sein. Da dieser Abgang etwas länger halten sollte, als die einfache Holztreppe, entschieden wir uns für einen gepflasterten Abgang, aber selbstverständlich musste dieser entsprechend abgestützt werden, hierzu wählten wir Granitstehlen. Das Herbstwetter spielte mit und so ging die Buddelei los, außerdem musste auch ein Teil der Trockenmauer, die dieses Hochbeet abstützte weichen.

23.10.2011 - geschafft! Alle Stehlen gesetzt, alle Stufen verfüllt, die Trockenmauer wieder aufgebaut und die Pflanzen versetzt in die neuen Minihochbeete. Jetzt fehlt noch die Pflasterung, mit der wir aber bis zum Frühjahr warten wollen, damit sich das Erdreich gut setzen kann. Geplant ist ein Minipflaster mit teilweise bepflanzten breiteren Fugen.

01. April 2012

 

Nachdem sich der Boden über den Winter gesetzt hatte, wurde der Abgang mit Mini-Kopfsteinpflaster gepflastert. Einige Steine in der Ecke wurden weggelassen und dafür Polsterpflanzen (Miniphlox und Thymian) eingesetzt. Später habe ich noch Samen der Poleiminze gesät und im oberen Bereich einen Stein durch ein Sternmoos-Kissen ersetzt.  

28. April 2012

 

Der neue Abgang ist fertig, ebenso die Pergolaerweiterung.

 

Wenn man das mit der Ausgangssituation vergleicht, ergibt sich durch die Verlegung und Gestaltung der Treppe ein ganz anderes Bild.

 

Tiere im Garten

 

... neben unserem Hund Balou gehören einfach dazu und die schönsten Schnappschüsse finden sich in der Galerie "Tiere im Garten"

Balou 1.Mai 2013
Unser Eisvogel 2014
Patio renoviert 2014
Frühjahrsmüdigkeit auf 4 Pfoten
Patio renoviert 2014
Erweiterte Outdoorküche im Patio 2015