Tomaten - Sortenübersicht & Beschreibungen

Hier - in loser Folge - die Beschreibung der einzelnen Sorten. An der Vervollständigen der Beschreibungen und Ergänzung mit Bildern wird noch gearbeitet.

Tomate Rosalita

links: Rosalita - rechts: Zwergtomate rot



Neuerwerbung 2012 von Irinas Tomaten / Stand am Gartenmarkt.

Eine traubenförmige süsse rosa Kirschtomate - sehr schön und lecker.

Standort: Im Kübel an der Außenseite am Gwäxhäusl, kein Ausgeizen, ertragreich.

Im Bild unten links Rosalita und rechts daneben 3 kleine runde rote Zwergtomaten (Cocktailtomate)

Tomate Garden Peach

Neuerwerbung 2012 von Irinas Tomaten/Stand am Gartenmarkt. Bei der Beschreibung konnte ich einfach nicht widerstehen!

Eine weisslich-gelbe Tomate mit rosa Pfirsichbäckchen und weicher (ganz zart behaarter) Pfirsichhaut.

Standort: im Kübel vor dem Gwäxhäusl (also relativ ungeschützt), sehr reicher Fruchtansatz, sehr schöne Tomaten, die - von Größe und Aussehen - wirklich wie ein Pfirsich sind.

Tomate Roughwood Golden Tiger

Die Roughwood Golden Tiger ist eine echte Rarität! Bereits 2009 hatte ich Samen erworben und sie ausgesät, allerdings mit sehr mäßigem Erfolg, da ich die Pflanzen ungeschützt im Freien stehen hatte und der Sommer zudem noch sehr kalt war.

Die Roughwood benötigt - genauso wie die Reisetomate und auch die Marzano mehr / sehr viel Wärme und Sonne und einen geschützten Platz. Trotzdem hatte ich mir Samen von den wenigen schönen Früchten verwahrt und jetzt in 2012 nochmals einen Versuch gestartet. Standort ist jetzt im Gwäxhäusl, was ihr sehr gut bekommt und einen guten Ertrag bringt.

Die Rougwood Golden Tiger hat kartoffelblättriges Laub.

Blätter, Stiele und Früchte sind behaart, wenn die Früchte abreifen, wird die Haut jedoch glatter.

Höhe: 1,20 - 1,50 m, Fruchtdurchmesser ca. 5 cm, rot-gelb gestreift, sehr aromatisch und kräftig im Geschmack. Reifezeit: Juli - August. Gut für den Kübelanbau geeignet, 2-triebig ziehen, sehr feste, knackige Haut.

In kalten Tomatensommern wenig Ertrag bis hin zum Totalausfall!

Tomate White Queen

Die Tomate White Queen soll zu den "weissesten" Tomaten zählen und gehört zu den Beefsteak Tomaten. Sehr süss im Geschmack! Weisse Früchte, die dann aber gelb abreifen. Prima und dekorativ im Salat und zum Frischverzehr.

Tomate Ildi

Kleine gelbe Tomate, süss, wächst in Rispen und ist ein wahrer Massenträger. Den ursprünglichen Samen erstand ich vor einigen Jahren unter der Bezeichnung "Kleine Beuteltomate gelb" / Cocktailtomate. Ich liebe sie! Absolut problemlos, wächst an (fast) jeder Stelle und trägt wirklich Massen. Bei mir wird sie gute 2 m + hoch - ich kappe sie dann. Als guter Standort hat sich der Lichthof im Toscanagarten erwiesen, die Stangen können am oberen Balkonkasten fixiert werden und die Pflanzen können so sicher in die Höhe wachsen.

Tomate Orange Banana

Längliche orangefarbene Eiertomate mit sehr intensiven, leicht süssem Geschmack und relativ wenig Kernen. Guter Ertrag.

Wir finden sie ideal für Tomatensalat oder auf ein Butterbrot. Wenn sie sehr reif ist, kann das Fruchtfleisch leicht mehlig werden.

Als idealer Standort hat sich an der Hauswand auf der kleine Terrasse herausgestellt. Diese Tomate gehört zu unserem festen Bestand!

Johannisbeertomate rot

Wirklich sehr kleine süsse Wildtomate, wächst an Rispen wie eben Johannisbeeren. Von der Größe her wie sehr kleine Kirschen oder große Schlehen (s. u. Bild bei Johannisbeertomate gelb), Gewicht im Schnitt ca. 1 Gramm pro Tomätchen.

Superlecker z.B. für Penne mit Minitomaten, Ruccola & Pinienkernen - frisch gehobelter Peccorino darüber und die Sommerpasta ist fertig.

Johannisbeertomate gelb

Johannisbeertomaten gelb & rot

Wie die Johannisbeertomate rot, wobei die gelben fast noch einen Tick kleiner sind als die roten Johannisbeertomaten, im Geschmack sind sie aber gleichwertig super süss, lecker und richtig "tomatig". Müssen ebenfalls - wie die roten Johannisbeertomaten - nicht ausgegeizt werden und wachsen buschig (s. Bild oben).

 

2012 habe ich mir eine Pflanze dieser Sorte gekauft. Vor allem in Salat oder Pasta verwendet, schmecken sie nicht nur sehr gut, sondern sind auch dekorativ. Sie sind allerdings wirklich winzig!

Tomate One Six Paste

Leckere Flaschentomate für Sugo (Pastatomate) und zum Salat, relativ kernarm, festfleischig, volles kräftiges tomatentypisches Aroma. Braucht allerdings schon ausreichend Sonne bzw. einen entsprechenden Sommer, um dieses zu erreichen.

Tomate Black Zebra

Die Black Zebra Tomate ist eine eierförmige, super saftige weinrot/braun/schwarz gefärbte Tomate mit sehr aromatischen Geschmack. Eine sehr starkwüchsige Pflanze, die viele Früchte ausbildet, Fruchtgröße mittel. Eignet sich auch sehr gut aufgrund ihres guten Aromas für Tomatensalat.

Standort: An den Stufen zum Lichthof des Toscanagarten, jedoch nicht überdacht, es gab keine Probleme wegen des relativ ungeschützten Standortes

Tomate Green Zebra

Grüne gestreifte Tomate - an der sich die Geister scheiden: Ich persönlich mag ihre leichte frische, fast zitronige Säure. Festes Fruchtfleisch und durch ihre Farbe super geeignet für "bunte" Tomatensalate und zur Dekoration (s.a. Bild unten zusammen mit der gelben Plum Lemon Tomate). 

Tomate Plum Lemon

Gelbe fruchtige pflaumenförmige und relativ große Tomate mit frischem, ganz zartem leicht säuerlichen Geschmack. Hervorragend für "bunte" Tomatensalate und zum dekorieren.

Tomate Banana Legs

Eine zitronengelbe, längliche, schmale Flaschentomate. Der Geschmack ist ähnlich der Lemon Plum, frisch mit einer ganz leichten Säure.

Zwergtomate rot

Erstanden habe ich die Samen als "Zwergtomate rot und gelb", allerdings brachten die 6 Pflanzen, die ich zu je drei Pflanzen auf zwei Töpfe auf der Terrasse pflanzte nur rote Früchte hervor. Dafür in wahren Massen! Herrlich fruchtige wirklich aromatische kleine Kirsch- bzw. Cocktailtomate über Wochen hinweg. 

Tomate Black Cherry

Schwarzrote dunkle Cocktailtomate. Sehr lecker und aromatisch, Tomaten etwas größer als die Zwergtomaten, ebenfalls Massenträger, Tomaten wachsen an Rispen und die Pflanzen werden sehr hoch (über 2,50). Sie benötigen daher feste und lange Stäbe zur Stütze. Ich verwende am liebsten hierfür Bohnenstangen.

Tomate San Marzano

San Marzano - Mitte August

Die San Marzano war die einzige, nicht selbst aus Samen gezogene Tomatenpflanze. Hier habe ich mir auf dem Gartenmarkt am Stand bei Irina (Irinas Tomaten) eine vorgezogene Pflanze gekauft - ich konnte einfach nicht widerstehen ......

Die San Marzano blieb auch als einzige Tomate die ganze Zeit im Gwäxhäusl. Der Ertrag war gut, allerdings reifte sie sehr langsam und erst spät ab. Sehr lecker und wirklich super aromatisch - ein typischer voller, sehr feiner Tomatengeschmack, wie man sich eben "die typische italienische Tomate" vorstellt/wünscht. Längliche Flaschentomate mit sehr wenig Kernen - eine große Tomate brachte es gerade einmal auf 8 - 12 Kerne/Samen, somit auch ziemlich "trocken" also kaum halbflüssiges Fruchtfleisch, in das ja sonst die Kerne eingebettet sind. Diese Tomate gehört auf jeden Fall auch 2012 zu meinen Kanditaten, die ich anziehen werde!

Reisetomate

Die Reisetomate gehört wohl zu den am exotisch aussehenden Tomaten. Sie besteht aus einzelnen "Segmenten", die sich voneinander lösen/ausbrechen lassen, die einzelnen Früchtchen werden dadurch nicht beschädigt. Sehr aromatisch. Topfanzucht problemlos möglich, wenn er groß genug ist (kleiner Mörtelkübel etc.)

Das große ABER: Die Reisetomate benötigt unbedingt viel Wärme und muss geschützt stehen. Ideal IM Gewächshaus. Außerdem benötigt sie viel Platz, sie wächst mehr wie ein großer "gaggeliger" Busch. In meinem Gwäxhäusl war von der Höhe mit 1,80 in der Mitte die Grenze, sonst wäre sie sicher höher geworden. Die fruchttragenden Triebe müssen unbedingt gestützt werden, da die mehr als faustgroßen Früchte sehr schwer sind, teilweise "klettern" sie aber auch. Meine Versuche die Reisetomate im Freiland zu ziehen, sind leider alle gescheitert - ohne Schutz hat sie nicht einmal Früchte angesetzt und mit Folienschutz zwar Fruchtansätze gebracht, diese sind jedoch nur in wenigen Fällen ausgereift und waren sehr mickrig.

Mein Fazit: Eine wirklich sehr originelle Tomate und eine "Spielerei" für Sammler, ich werde sie aber nur anziehen, wenn ich ihr einen Platz im Gwäxhäusl anbieten kann.

Tomate Costoluto fiorentino / Florentiner Rippchen

Das ist eine alte toskanische ertragreiche Sorte, deren Name "Florentiner Rippchen" bedeutet, was auch bereits ihr Aussehen beschreibt. Laut einhelliger Beschreibung sind die Früchte leuchtend rot, flachrund, stark gerippt und erreichen bis ca. 250 Gramm auf der Waage. Fleischig, saftig und süß im Geschmack - eine der besten Tomaten für Spaghettisauce, wie auch zum Einkochen, aber auch zum frisch Essen sehr gut geeignet.
Meine Exemplare sind unterschiedlich, was die "Rippen" angeht, aber der Geschmack ist wirklich sehr gut.

Tomate Shapka Moha nekha

links in "tomatenrot" die Fiorentino (s.o.) und daneben - eigentlich mehr pinkfarben - die Shapka Moha nekha

Die Samen für die Shapka habe ich über Samentausch bekommen. Sie hatte 2016 einen Platz im Gwäxhäusl, allerdings war die Keimrate enttäuschend und damit auch der Ertrag sehr spärlich. Sie bekommt trotzdem 2017 nochmal eine Chance, aus von mir gewonnenen Samen. Geschmacklich ist es eine leckere Fleischtomate, angeblich stammt sie aus Russland bzw. Sibirien.

Shapka Moha Nekha

Tomate Sibirischer Finger

Ich habe diese Tomate - da sie angeblich sehr hoch wird in 2015 im Freien im Kasten auf der Terrasse gezogen. Sie hat zwar reichlich angesetzt, aber letztendlich nicht überzeugt was den Ertrag anging. Da jedoch die Tomaten die wir ernten konnten, lecker und mit extrem wenig Samen waren, habe ich es 2016 nochmals - mit selbst gewonnenen Samengut aus den besten Früchten - probiert. Diesmal erfolgte der Anbau im Gwäxhäusl 2 und der Ertrag war wesentlich besser. Der Sibirische Finger ist eine aromatische Flaschentomate, die sehr wenig Kerne und Flüssigkeit hat. Sie schmeckt roh genauso gut, wie als Sugotomate oder zum Kochen. Aufgrund der wenigen Kerne und ihres "trockenen Innenlebens" läßt sie sich auch gut trocknen z.B. um sie dannach noch einzulegen.

Tomate Green Zebra

Eine tolle grüne Tomate! Sehr festfleischig, schmeckt frisch und leicht "zitronig". Eine sehr feste Tomate. Bei mir reift sie sehr spät ab, ich kann aber dafür bis in den Spätherbst bzw. den ersten Frösten ernten, wenn alle anderen Tomatensorten bereits abgeerntet sind. Sie wächst bei mir im Kasten im Lichthof, d.h. an der Hauswand und durch ein überstehendes Dach von zuviel Regen geschützt. Der Ertrag ist sehr gut. Sie macht sich aufgrund ihrer grünen Farbe sehr gut im Salat oder auf Platten - sehr dekorativ.

Tiere im Garten

 

... neben unserem Hund Balou gehören einfach dazu und die schönsten Schnappschüsse finden sich in der Galerie "Tiere im Garten"

Balou 1.Mai 2013
Unser Eisvogel 2014
Patio renoviert 2014
Frühjahrsmüdigkeit auf 4 Pfoten
Patio renoviert 2014
Erweiterte Outdoorküche im Patio 2015