Das Gwäxhäusl über's Jahr 2011

Ostern 18. - 23. 04. 2011

Das Gwäxhäusl füllt sich: Neben Palmen & Co gewöhnen sich auch die ersten pikierten Sämlinge von Tomaten, Paprika und Chilies sowie die Aussaaten der einjährigen Sommerblüher an die Außenwelt.

04.05.2011

Die Sämlinge wachsen und gedeihen prächtig im Gwäxhäusl und brauchen - nach erneutem topfen nun mehr Platz. Bananen und andere Kübelpflanzen müssen zusammenrücken, aber bald ziehen sie um auf die Terrasse

30. 05. 2011:

Die Tomaten sind umgezogen, nun in Trögen verteilt vor/neben dem Gwäxhäusl, auf den Terrassen und im Lichthof im Toscanagarten

... im Gwäxhäusl verblieben sind Paprika, Chilis & Auberginen und ein Topf mit der Marzano-Tomate sowie einige der vorgezogenen einjährigen Sommerblumen, die noch darauf warten, an ihrem Gartenplatz ausgepflanzt zu werden.

23. 07. 2011

Paprika- & Chili"dschungel im Gwäxhäusl .......

Paprika "Miniatur Yellow" - gedeiht prächtig im Gwäxhäusl

Das Gwäxhäusl im Jahr 2012

Anfang Mai 2012 sind Chili, Tomaten & Co. getopft und warten im sicheren Gwäxhäusl, dass sie nach den Eisheiligen hinaus gestellt werden können. Töpfe mit den Cannas, die vorgezogen werden und frostempfindliche Kräuter und Kübelpflanzen lassen das Gwäxhäusl schier aus den Nähten platzen.

Mitte Mai - langsam wird es wirklich Zeit, dass die Eisheiligen vorbei sind, denn die Pflanzen werden immer größer und sollten jetzt bald ins Freie

Mitte Juli 2012: Nun sind "nur" noch die verschiedenen Paprikas auf der rechten Seite, die empfindliche Reisetomate und Aubergine am Ende des Gwäxhäusl und die rechte Seite wird komplett von den beiden Trögen mit Tomaten Marzano und Roughwood Golden Tiger eingenommen - beide Sorten benötigen mehr Wärme- und (Regen-)schutz wie die übrigen Sorten. 

16.12.2012

Wir steckten seit Tagen mitten im tiefen Winter mit Schnee satt und dann wurde es plötzlich wieder wärmer und es regnete was der Himmel hergab.......

Der Schnee, der auf dem Dach lag, hatte keine Chance abzutauen und saugte sich voll wie ein gieriger Schwamm - das war zuviel Gewicht für die ohnehin schon porösen und beschädigten Stegplatten der Dachflächen und so bot sich am 16.12.2012 uns dieses traurige Bild

Als dann endlich der Schnee größtenteils am nächsten Tag weggetaut war, sahen wir den ganzen Schaden.

Alle Dachflächenplatten waren zerbrochen und unbrauchbar, der First gebrochen und auch die Aluschienen an den Seiten auseinander gedrückt.

Tiere im Garten

 

... neben unserem Hund Balou gehören einfach dazu und die schönsten Schnappschüsse finden sich in der Galerie "Tiere im Garten"

Balou 1.Mai 2013
Unser Eisvogel 2014
Patio renoviert 2014
Frühjahrsmüdigkeit auf 4 Pfoten
Patio renoviert 2014
Erweiterte Outdoorküche im Patio 2015